hgv-gettorf > Aktuelles > News reader

Kauft in Gettorf (Köp gettörp´sch)

24.04.2020 09:22 von Thomas Grötsch

„Spätestens jetzt, wo viele Einzelhändler und Unternehmen wieder öffnen können, sollten die Gettorfer sich mit ihrem Handel und Gewerbe solidarisch zeigen, ihre Einkäufe im Ort erledigen und Aufträge lokal vergeben“, appelliert Gettorfs Bürger-meister Hans Ulrich Frank an die Einwohnerinnen und Einwohner seiner Gemeinde. Jetzt, wo viele Läden wieder öffnen, wollen wir die Aktion des HGV, „Wer weiterdenkt, kauft näher ein“, unterstützen. 

Viele Einzelhändler haben in diesen letzten Wochen unter der Corona Krise ganz erheblich gelitten. Ihr Durchhalten und die Bereitschaft mit Waren und Dienstleistungen wieder bereit zu stehen, sollten wir auf breiter Ebene honorieren. „Köp get-törp´sch, kauft in Gettorf, dieses Motto sollte unser Einkaufsverhalten in den nächsten Tagen und Wochen bestimmen,“ bekräftigt Frank. Die schwer getroffene Gastronomie und Hotellerie, die Friseure, Heilmittelerbringer, Kosmetiker und viele andere hätten schwer gelitten und hofften auf die Lockerungen ab dem 04. Mai, ergänzt HGV-Vorsitzender Thomas Grötsch die gemeinsame Erklärung. Er lobt ausdrücklich die Initiativen einiger Kaufleute im Ort zugunsten des Tierparks oder auch die Teilnahme an der Aktion „Kauf lokal“ (www.hgv-gettorf.net). 

Sicherlich helfen Steuerentlastungen und Soforthilfen vielen Unternehmen in dieser schlimmen Phase. Wir brauchen aber wieder Wertschöpfung, meint Frank. Denn auch staatliche Leistungen sind endlich. „Wenn wir uns gegenseitig die Haare schneiden, haben wir zwar alle zu tun, aber wir werden unseren sozialen Verpflichtungen gegenüber den Schwachen in unserer Gesellschaft nicht mehr nachkommen können.“ 

Gettorf, 24.04.2020 HUF/ThG 

Zurück